Projektinformationen

Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU)
Universität Paderborn

Verbundleitung
Prof. Dr. Jan Vahrenhold, WWU Münster

Teilprojektleitungen Paderborn
Prof. Dr. Johannes Magenheim
Prof. Dr. Niclas Schaper

Weitere Informationen zum Projekt

Infothek

Auf der KoBF-Infothek finden Sie die thematisch sortierten Ergebnisse der Begleitforschungsprojekte.

Hier finden Sie die im Projekt KETTI erarbeiteten Materialien zur Tutorenschulung.

Webinare

Am 6.6.2019 fand ein Webinar zum Thema „Wie können Tutorien Studierende der Informatik effektiv unterstützen?“ statt.

Die Aufzeichnung des Webinars steht Ihnen hier zur Verfügung. 

Wie können Tutorien Studierende effektiv unterstützen?

Transfervorhaben zu KETTI - Kompetenzerwerb von Tutorinnen und Tutoren in der Informatik

Angesichts zunehmend heterogener Voraussetzungen bei den Studierenden stellt sich die Frage, wie der Lernerfolg gerade auch in der Studieneingangsphase unterstützt werden kann. Im Informatikstudium sind dabei Tutorien vonesonderer Bedeutung. Bisher gab es kaum Erkenntnisse dazu, wie die angebotenen Tutorien auf den Lernerfolg der Studierenden wirken und wie Tutorinnen und Tutoren auf ihre Aufgabe fachbezogen vorbereitet werden sollten. Zentrales Ergebnis dieses Verbundprojekts ist ein Kompetenzmodell, das die unterschiedlichen Facetten tutorieller Tätigkeiten beschreibt, beispielsweise in Hinblick auf die Diagnostik von Lernbarrieren. Hinzu kommen Erkenntnisse zu kognitiven und nicht-kognitiven Faktoren der Studierenden im Umgang mit den Anforderungen bei Informatik-Grundvorlesungen. Auf Grundlage dieser Analysen wurde ein fachbezogenes Tutorenschulungskonzept entworfen, prototypisch implementiert und evaluiert. Die Projektergebnisse zeigen, wie sich Einflussfaktoren für den Studienerfolg bestimmen und in Schulungskonzepte für Tutorien integrieren lassen. So können Studierende, gerade auch in der entscheidenden ersten Studienphase, besser unterstützt und gefördert werden.

Interview mit Prof. Dr. Jan Vahrenhold/Projekt KETTI-Transfer

 

Projektportrait KETTI 

Mit freundlicher Genehmigung der ›Westfälischen Wilhelms-Universität Münster‹